Sie sind hier: Startseite

Voting Spielplatz

  • Info
  • Entwürfe
  • Abstimmung

Ein Signet für den Platz der Begegnung

Stimmen Sie ab! Für unseren Platz der Begegnung wurden 9 Entwürfe für das neue Signet eingereicht. Die einzelnen Entwürfe und ggf. eine kurze Beschreibung finden Sie indem Sie den Reiter "Entwürfe" wählen.

Als nächsten Schritt können Sie ganz einfach Abstimmen. Das Abstimmungsformular finden Sie unter dem Reiter "Abstimmen". Dabei gibt es folgendes zu beachten:
- Sie können nur mit Namen und E-Mail-Adresse abstimmen
- Es kann mehr als ein Entwurf ausgewählt werden (Mehrfachnennung)
- Die Zeichner sind von der Abstimmung ausgeschlossen
- Eine Abstimmung ist bis zum 22. August 2018; 23:00 h möglich. Danach werden keine Stimmen mehr gezählt.
- Wenn Sie die Rahmenbedingungen noch einmal lesen wollen, dann klicken Sie hier... [1.472 KB]

Unser Voting läuft noch

Entwurf 1

Bild kann durch klicken vergrößert werden

Vanessa Trommer, Stangendorf, Alter: 11 Jahre

Ich wollte, dass es noch ein bisschen nach den alten Logo aussieht. Deshalb finde ich auch die handgezeichnete Linie schön. Taube und Wal sind durch die Schrift verbunden. Die Schrift ist schön verspielt. Ich finde die Kreisform fasst alles gut zusammen. Ein paar Teile ragen heraus, das wirkt nicht so streng.

Entwurf 2

Bild kann durch klicken vergrößert werden

Anne Trommer, Mülsen St. Micheln, Alter: k.a.

ohne Beschreibung

Entwurf 3

Bild kann durch klicken vergrößert werden

Gottfried Trommer, Mülsen St. Micheln, Alter: k.a.

Der Platz hat etwas Visionäres, deshalb ist ein Blick durch ein Fernglas dargestellt. Taube und Wal sind im Blick. Allegorisch verbunden sind Sie mit einem Leuchtturm, der ebenfalls auf die Fernwirkung des Platzes zielt.

Hinweis: Das Kästchenmuster gehört nicht zum Entwurf!

Entwurf 4

Bild kann durch klicken vergrößert werden

Nicolas Schebitz, Mülsen St. Jacob, Alter: k.a.

In erster Linie ging es mir ehrlich gesagt darum, das zu machen, was mein Stil ist und mir gut gefällt. Im Logo zu sehen ist ein Bogen, der das Signet in Verbindung mit dem Wal abrundet. Die Taube hat wie in der Geschichte von Noah einen Zweig im Schnabel und fliegt aus Wolken heraus. Gemeinsam mit dem Bogen, der an den Regenbogen als Zeichen Gottes erinnern soll, bilden Taube und Wal eine Einheit und könnten an folgende Verse erinnern:

1Mo 9,14 Jedes Mal, wenn ich Regenwolken über die Erde schicke, wird der Regenbogen in den Wolken zu sehen sein.
1Mo 9,16 Wenn der Regenbogen in den Wolken steht, werde ich ihn ansehen, um mich an den ewigen Bund zu erinnern, den ich mit allen Lebewesen auf der Erde geschlossen habe.

Entwurf 5

Bild kann durch klicken vergrößert werden

Robert Frank, Ortmannsdorf, Alter: k.a.

Ich musste immer daran denken, dass der Titel "Platz für Begegnung" eine Art ankündigende Richtung in sich hat. "Platz der Begegnung" klingt so nach 'Selbstläufer'. Aber die Art Begegnung, die wir uns wünschen, wir vermutlich auch Gebet, Einsatz und Zeit benötigen. Die Walflosse kann leicht mit offenen Händen verwechselt werden. Das ist so gewollt. Es soll sich nicht alles sofort erschließen. :)
Zum Signet: Der offene Kreis und die bunten Farben sollen die Offenheit der Arbeit und des Platzes "darstellen". Offen für jede/n die/der kommt.

Entwurf 6

Bild kann durch klicken vergrößert werden

Sabrina Frank, Ortmannsdorf, Alter: k.a.

ohne Beschreibung

Entwurf 7

Bild kann durch klicken vergrößert werden

Heidi Schubert, Stangendorf, Alter: k.a.

Vor allem war mir es wichtig, das dass Signet Fröhlichkeit ausstrahlt. Weiter habe ich darauf gezielt, dass die Gestaltung Kinder besonders anspricht.

Entwurf 8

Bild kann durch klicken vergrößert werden

Sabine Elstner, Mülsen St. Niclas, Alter: k.a.

Ich dachte, die Türme bzw. Bretter sind so typisch, die könnte man verwenden. Es sollen 3 Bretter in der Art sein, wie sie auf dem Spielplatz verbaut sind. Taube und Wal werden durch die Begegnung/Brett „zusammen gehalten“

Entwurf 9

Bild kann durch klicken vergrößert werden

Dorothea List, Wohnort: k.a. , Alter: k.a.

In das Signet sind die Taube und der Wal integriert, die aus dem vorangegangenen Logo übernommen werden. Sie gehören zu den wichtigsten Tieren der Bibel, sind bedeutende Symbole der Hoffnung. Sie befinden sich in einem Dialog miteinander, umkreisen sich, sind in Bewegung. Der Schwung der Flosse des Wals findet sich in den Flügeln des Vogels wieder. Die Taube steht für Leichtigkeit, Dynamik. Gleichzeitig scheint es, als könne sie jederzeit auf dem Rücken des Wals landen, um von seiner Stärke getragen zu werden. Die beiden umgibt ein Kreis. Dieser symbolisiert ihre Gemeinschaft, den Aspekt der Begegnung. Der Kreis ist leicht geöffnet. Er kann fortwährend betreten werden, ermöglicht Teilhabe für jeden. Die Gemeinschaft bleibt in einem offenen Beisammensein, in einem offenen Gespräch. Der kleine Schwung im Kreis steht zudem für das Wasser, das den Wal umgibt. Der Kreis ist also im doppelten Sinn seine Heimat, sein Platz.

Stimmen Sie ab!

Für welchen Entwurf stimmen Sie?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren