Sie sind hier: Startseite

Weltgebetstag

Weltgebetstag der Frauen 2020

Am ersten Freitag im März ist Weltgebetstag! Die Idee: Ein Gebet wandert über 24 Stunden lang um den Erdball und verbindet Menschen in mehr als 120 Ländern der Welt miteinander! Christinnen aus Simbabwe haben den Gottesdienst zum Weltgebetstag 2020 verfasst. Simbabwe ist ein Land mit bewegter Geschichte, bekannt für Elfenbein, Gold, Kupfer und Diamanten, zudem sehr fruchtbar. Diese Schätze führten dazu, dass das Land britische Kolonie wurde. Der ausdauernde Kampf führte 1980 zur Unabhängigkeit. Präsident Robert Mugabe führte das Land autoritär und wurde erst 2018 abgesetzt. Seit dem Jahr 2000 leidet die Bevölkerung unter einer Wirtschaftskrise. Auch der Klimawandel hinterlässt seine Spuren in dem Land im südlichen Afrika.

Die zentrale Bibelstelle im Gottesdienst ist die „Heilung des Kranken am Teich von Bethesda“ (Johannes 5, 2–9a). Darin heilt Jesus einen Menschen, indem er etwas tut für die Veränderung, die Gott ihm anbietet. Diese Aufforderung gilt Allen. Damit auch wir fähig werden, etwas für die Veränderung zu tun, rufen die Frauen aus Simbabwe uns zu: „Steh auf, nimm deine Matte und geh!“

Neben Informationen zu Simbabwe gibt es auch kulinarische Kostproben nach Rezepten aus diesem Land. Die Frauengruppen bereiten diese Treffen liebevoll vor. Es sind ausdrücklich sowohl Frauen als auch Männer herzlich eingeladen, mit uns zu beten!

Termine in Mülsen:

Gemeindehaus Thurm
6. März • 19:00 Uhr
Begrüßung und Informationen zum Land
19:30 Uhr Gottesdienst mit
Diakonin Constance Heft

Pfarrhaus St. Micheln
6. März • 19:00 Uhr

Gemeindesaal Ortmannsdorf
6. März • 18:00 Uhr
Zum 3. Mal feiern die Frauen aus
Mülsen St. Niclas, Ortmannsdorf und
Neuschönburg diesen Tag gemeinsam.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren