Sie sind hier: Startseite » Wir » Platz der Begegnung

Platz der Begegnung

Voting Spielplatz

Platz der Begegnung

Die Idee des Platzes der Begegnung wurde 2006 geboren. Die Kirchgemeinde Niclas stellte die Fläche zur Verfügung und so begann 2007 die Umnutzung von Garten und Wiese zu einem Ort zur Begegnung von Jung und Alt. In ökologischer, traditioneller Bauweise und durch hauptsächlich ehrenamtliche Helfer wurden drei Spieltürme, Schaukel, Sandkasten, Wippe, Balken und Weidenpavillon errichtet. Das Baumaterial Holz stammte aus Beständen des Kirchwaldes.

Der so entstandene Platz wurde schnell über die Ortsgrenzen hinaus bekannt. In seiner Bauweise einzigartig und mit seinen vielfältigen Möglichkeiten war ein Anziehungspunkt für Menschen von nah und fern entstanden. Die Kirchgemeinde veranstaltete Gemeindefeste, Kinderfeste, ... Es entstand ein regelmäßiges Familiencafé, Zeiten, in denen Eltern ungezwungen miteinander ins Gespräch kamen und die Kinder einfach zusammen spielten, meist gekrönt mit gemeinsamen Aktionen wie Basteln, Wettspielen u.v.m. Oft gab es Anfragen, ob der Platz auch zu mieten wäre, wenn z.B. der angrenzende Gemeindesaal für Feierlichkeiten genutzt wurde oder Schulklassen ihr Abschlussfest feierten. Es gab Sommerzeltlager mit Kindern von städtischen Gemeinden, „Beachpartys„ der ansässigen evangelischen Jugendkreise und viele gemeinsame Baueinsätze, die so einige gute Beziehungen haben entstehen lassen.

Leider musste die Turmanlage 2015 aus sicherheitstechnischen Gründen für das öffentliche Spielen gesperrt werden. Viele Treffen, Überlegungen und Gespräche folgten mit dem Ziel, den Platz wieder nutzbar zu machen. Schlussendlich konnten wir den Umbau des gesamten Platzes mit Hilfe der LEADER-Förderung und verschiedenen Spendern in Angriff nehmen. Seit der Antragstellung 2015 ist viel Zeit vergangen. Gott sei Dank nicht nur geprägt von Rückschlägen, Verzögerungen und Unwägbarkeiten, sondern auch von den Erlebnissen, wo Gott Türen geöffnet hat oder Menschen im richtigen Moment schickte, die ihr Können einbrachten und einbringen. Geprägt auch von der Erfahrung, dass ich mit meinem Gott über Mauern springen kann. Es hat nun die längste Zeit gedauert und der Bauzaun weicht einem offenen Tor. Mit der Fertigstellung heißt es dann auch wieder, den Platz der Begegnung mit Leben zu füllen und für die nächste Generation zu erhalten, damit sie genauso wertvolle Erinnerungen an ihre Familienzeiten hat wie wir. Helft uns, für die Familien zu kämpfen - sie sind die Zukunft unserer Gemeinde.

Steffen Seidel

Der "alte" Spielplatz

Im Jahr 2006/2007 entstand auf unserer Pfarrwiese ein ganz besonderer Spielplatz - der Platz der Begegnungen. Der Spielplatz soll im Laufe der Jahre wachsen. Er soll ein Ort sein, in dem es um Begegnung geht. Traditionelles Handwerk, nachhaltiges Bauen und Verbindung zur Natur bilden das Fundament der Umsetzung. Schon im Mittelpunkt des Bauens steht die Begegnung von Menschen aus verschiedenen sozialen Schichten. Getragen wird die Idee von engagierten Familien und unserer Kirchgemeinde. Unterstützt wurde die Umsetzung von den Verein Samenkorn, der Aktion Mensch und Landeskirche Sachsen.

Im Oktober 2006 fand der erste Einsatz mit Helfern der sozialdiakonischen Jugendarbeit Zwickau und eines Schulverweigererprojektes der Fachschule für Sozialwesen in Zwickau statt. Es wurden die ersten Materialen aus dem Wald geholt und vorbereitet.

Im Frühjahr 2007 folgten die nächsten Arbeitseinsätze. Wieder wurden die Arbeiten im Wesentlichen von Teilnehmern des Schulverweigererprojektes "Start Off" durchgeführt. Dazu kamen viele Helfer aus unserer Kirchgemeinde. Bei diesen Einsätzen wurden die Türme der Kletterburg vorbereitet und gesetzt. Der Weidenpavillon und der Sandkasten konnten in dieser Zeit bereits fertig gestellt werden.

Am 5. Mai 2007 war es endlich soweit und der Platz der Begegnung konnte offiziell eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben werden, auch wenn die zentrale Kletterburg noch nicht fertig war. Es gab ein großes Spielplatzfest zu dem alle Kinder samt Eltern und Großeltern sowie alle Helfer eingeladen wurden. Im Laufe des Jahres wurde mit Hilfe von vielen motivierten Menschen an der Kletterburg gebaut. Sie konnte im Herbst endlich für die Kinder frei gegeben werden.

Auch im Jahr 2008 wurde weiter am Spielplatz gebaut. Die Kletterburg erhielt eine Hängebrücke und das Schiff im Sandkasten wurde mit einem Steuerrad ausgestattet.

Aufgrund von verschiedenen Auflagen wurde der bisherige Spielplatz abgebaut und eine Neugestaltung wurde notwendig.

Neugestaltung - Platz der Begegnung

Mit unserem Projekt wollen wir den Platz der Begegnung wieder zum Leben erwecken, ihn für Kinder wieder zu einem Ort für Spaß, Freude, Sport und Spiel machen. Ziel ist es eine kindgerechte Neugestaltung, zur Förderung der geistigen und körperlichen Fähigkeiten, sowie des sozialen Verhaltens, zu schaffen. Dabei soll das Spielangebot verschiedenen Altersgruppen gerecht werden. Weiterhin soll durch die Vielschichtigkeit der Angebote die Begegnungsfunktion zwischen Jung und Alt ausgebaut werden. Hierfür werden die bestehenden maroden Spieltürme entfernt, neu konzipiert und in nachhaltiger, dauerhafter Bauweise wieder errichtet. Das Fußballfeld wird mittels Kunststoffbeleg befestigt und ist somit auch nach Regen und Morgentau bespielbar. Das Multifunktionsspielfeld kann zudem für Basketball und Volleyball genutzt werden. Darüber hinaus wird die Erschließung und Umgrenzung überarbeitet.

Die Förderung des Vorhabens nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER-RL LEADER/2014) vom 15.12.2014 wurde mit Schreiben vom 19.12.2016 zugesichert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren