Ortsgruppe Domus e.V.

Domus ist lateinisch und bedeutet Haus.

Die Domus-Rumänienhilfe hat ihren Ursprung in einem der größten Kinderheime Rumäniens in Cristuru Secuiesc, in dem ungarisch sprechenden Gebiet in Hargitha. 1990 gingen die Bilder von den Zuständen in dem Kinderheim durch die Medien und junge Christen aus Bautzen machten sich auf den Weg dahin um zu helfen.

Es war aber professionelle Hilfe notwendig, um die Jugendlichen aufzufangen, deshalb wurde 1990 ein rumänischer Verein gegründet und 1 Jahr später der deutsche Domus-Verein.Das Bestreben dieser beiden Vereine war unter Anderem, den Jugendlichen ein Dach über dem Kopf zu geben und sie auf das Leben außerhalb des Kinderheimes vorzubereiten. 2010 ging Közös Elet - gemeinsam leben - daraus hervor.

Die Mitarbeiter unter der Leitung von Benjamin Schaser haben sich zur Aufgabe gemacht den ehemaligen Waisenkindern, sowie den Jugendlichen und Roma der umliegenden Dörfer, eine innere Heimat zu bieten, in Form von geistlicher Arbeit, Sport, Freizeit, Hausaufgabenhilfe, sowie Liebe und Zuneigung. Außerdem finden Begegnungsfreizeiten auf einer Kirchenburg in Arkeden statt.

Um diese Arbeit zu ermöglichen, bedarf es finanzieller Mittel. Deshalb haben wir 2001 mit dem Sammeln von Hilfsgütern in Ortmannsdorf begonnen. Die Sachspenden, die bei uns ankommen, werden in unserer Sammelstelle sortiert und so verpackt, dass sie im Secondhand Laden von Közös Elet gut verkauft werden können. Manchmal helfen bis zu 8 fleißige Frauen beim Sortieren.

Wir beladen im Jahr bis zu 4 Lkw´s mit ungefähr 60 m³ Hilfsgütern.

Annahme von Sachspenden

jeden 1.und 3. Freitag im Monat von 14:00 – 17:00 Uhr im Gemeindehaus Ortmannsdorf

Ingrid Pampel
037204 - 80275